Palliativpflege


"Wir alle können dafür entschuldigt werden, wenn wir Patienten nicht heilen können, aber nicht dafür, dass wir nicht versucht haben, das Leid und den Schmerz zu lindern."


Palliativpflege umfasst das pflegerische Fachwissen sowie spezielle Maßnahmen und Leistungen, die innerhalb des ganzheitliches Konzeptes der Palliativpflege von Pflegefachkräften erbracht werden und der Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder terminalen Erkrankungen dienen.

 

Folgende Elemente sind uns bei der Palliativpflege wichtig:

Das Verständnis von Sterbebegleitung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Sterbenden und seinen Angehörigen.

 

Die Pflege wird dem momentanen Befinden des Sterbenden angepasst, d.h. es handelt sich um einen strukturierten, bedürfnisorientierten Pflegeprozess, Wünsche Bedürfnisse und die Wahrnehmung des Sterbenden werden respektiert und die Pflege wird nicht durch Notwendigkeit und Bedürfnisse der Pflege bestimmt. Das Sterben und der Tod wird als Teil des Lebens gesehen und akzeptiert.

 

Das Pflegepersonal ermutigt die Angehörigen den Prozess zu begleiten und bietet Unterstützung auf allen Ebenen der zwischenmenschlichen Beziehungen. Auf Wunsch informieren wir die Seelsorge und richten das Sterbezimmer  ein.